Sommerferien 2020

„Aber weißt Du noch als das alles egal war? Als wir mit den Fahrrädern fuhren und das einzig wichtige die Sommerferien waren?“

Sommerferien und Ferienreisen in Berlin und den 12 Berliner Bezirken

Ferienreisen in Berlin und Brandenburg

Informationen zu Ferienreisen aus den Bezirken

Ideen für die Sommerferien

  • Besuche zwischen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Berlin, Brandenburg und Deutschland, siehe etwa Fachverband Jugendarbeit Brandenburg
  • Fahrten und Erholungsmaßnahmen auch in der Schulzeit anbieten!
  • Auf Schließzeiten verzichten und durchgehende Angebote verwirklichen!
  • Übernachtungsangebote im Freien etwa Zelten oder unter freiem Himmel!
  • Angebote wie „FEZ-City“ auf dem Bauspielplatz nutzen!
  • Radtouren anbieten und auf öffentlichen Nahverkehr verzichten!
  • Lastenfahrrad über https://flotte-berlin.de/ kostenfrei buchen!
  • Mobile Angebote im Kiez starten!
  • Digitale Angebote weiter aufrecht erhalten!
  • Herbstferien aktiv für Ferienfahrten nutzen!

FAQs Ferienreisen, Angebote und Projekte

  • Abstandsregeln: Ein Abstand von 1,5m ist zwischen allen Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit einzuhalten.
  • Hygiene: Regelmäßiges Händewaschen ist für alle Menschen verbindlich. Sollte dies nicht möglich sein, wird das Hände desinfizieren notwendig. Insbesondere nach dem Husten oder Niesen. Nach Angeboten gilt es benutzte Flächen zu desinfizieren. Weitere Hinweise finden sich im Infoschreiben der Berliner Senatsverwaltung.
  • Infektionsketten: Die Daten (Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer, Zeit des Besuches) sind von Kindern und Jugendlichen zu erfassen und für vier Wochen in einem verschlossenen Briefumschlag sicher aufzubewahren. Um die Infektionsketten noch besser einsehen zu können, empehlen wir die Installation der Corona-Warn-App vom Robert Kochinstitut.
  • Finanzierung: Allen Bezirke stehen seit dem 01.01.2020 etwa 300.000 Euro jährlich für Ferienerholung und Reisen zur Verfügung. Da einige Projekte abgesagt wurden, sind in den Bezirken derzeit Gelder da, die auch für klassische Tagesausflüge genutzt werden können („Kinder in Luft und Sonne“). Informationen dazu gibt es bei den bezirklichen Fachsteuerungen.
  • Sommerschulen: Die Berliner Sommerschulen werden durch tjfbg umgesetzt. Informationen dazu gibt es hier!
  • Sport: Kontaktsportarten (wie Fußball) sind nicht erlaubt. Lediglich kontaktlose Sportarten dürfen erfolgen.
  • Übernachtungen im Club: Bei Übernachtungen im Kinder- und Jugendclub gelten die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Bei der Übernachtung sollte ausreichend Abstand bei den Schlafplätzen eingehalten werden und gut gelüftet werden (idealerweise übernachtet man* in Zelten). Lebensmittel dürfen nur von Jugendarbeiter*innen mit einer „rote Karte“ (Bescheinigung der Lebensmittelpersonalhygiene durch das Gesundheitsamt) verarbeitet werden. Beim Verzehr der Speisen muss ein gesonderten Bereich gewählt werden.
  • ÖPNV: Bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs gilt es einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen und nach Möglichkeit den Abstand untereinander einzuhalten. Die Hust- und Niesetikette gitl es einzuhalten. In Flugzeugen oder Fernbussen wird empfohlen die Lüftung auf maximal einzustellen.
  • Zelten: Idealerweise hat jedes Kind bzw. jeder Jugendlicher ein eigenes Zelt. Duschen sollten nicht verwendet werden. Alternative könnte das Baden in einem See sein.
%d Bloggern gefällt das: